Nördliche Altstadt und Ägidiikirche


Der Bereich um die Ägidiikirche lag bis Ende des 13 Jahrhunderts noch vor den Toren der Stadt Quedlinburg. Nach Erweiterung des Stadtgebietes, entwickelte sich diese Gegen zu einer ärmeren Wohngegend in der Stadt. Es finden sich in diesem Bereich die verschiedensten Fachwerkhäuser, nicht nur den verschiedenen Epochen, sondern auch ihrer Wertigkeit entsprechend. Der Geldbeutel bestimmte damals schon die Größe des Hauses und die verwendeten Materialien. Viele Häuser sind z. B. erst im Nachhinein mit einem Keller versehen worden.
Die Ägidiikirche besticht durch ihre Vielfältigkeit an Architektur, Einrichtung und Zweckmäßigkeit. Besonders herausragend ist das Westwerk mit Wandstärken welche teilweise an die drei Meter heranreichen. In der Kirche selbst finden sich Spuren baulicher Tätigkeit von der Romanik, über die Früh-, Hoch-, Spätgotik, den Barock bis in die Gegenwart hinein. Ihr inneres wird geprägt durch ein barockes Kirchengestühl aus dem ausgehenden 17 Jahrhundert. In der Kirche finden sich der älteste Flügelaltar sowie das älteste Buntglasfenster der Stadt Quedlinburg.
Die Führung geht durch den nördlichsten Teil der historischen Altstadt, in die Ägigiikirche, über deren ehemaligen Friedhof, mit Grabmalen aus verschiedenen Jahrhunderten, an vielfältig gestalteten Fachwerkhäusern vorbei, bis auf den Marktplatz.

Dauer: ca. 90 min

Preis pro Teilnehmer: 4,00 €
Mindestpreis pro Gruppe: 60,00 €

Thema: Nördliche Altstadt und Ägidiikirche
  • Adressdaten
  • Durch Raum und Zeit
    Konvent 33
    06484 Quedlinburg
  • Kontakt
  • Telefon: 03946 / 52 69 357
    Fax: 03946 / 52 57 81
    Mobil: 0171 / 19 96 214
  •  
  • Schreiben Sie uns!
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!